Luftbefeuchter

Auch zu trockene Luft kann zu Atemwegserkrankungen, wie Asthma oder Bronchitis führen. Die Luftbefeuchter verringern eine zu trockene Heizungsluft und fördern eine ausreichende Luftfeuchtigkeit.

Gerade in stärkeren Heizperioden im Herbst, Winter oder Frühling ist die relative Luftfeuchtigkeit oft zu niedrig. Damit man sich in einem Raum wohl fühlt, sollte dieser Wert jedoch zwischen 45% und 65% liegen. Der Einsatz eines Luftbefeuchters schafft, innerhalb kürzester Zeit, wieder ein angenehmes Raumklima.