Produktpflege

Was tun, damit Ihr Produkt möglichst lang hält?

Gerade bei größerem Bügelaufkommen und für bessere Ergebnisse ist es wichtig, Ihr Produkt vor Verschleiß und aggressiven Ablagerungen von Kalk – dem größten Feind der Bügelgeräte – zu schützen. Produktlebensdauer und -leistungsfähigkeit sind eng miteinander verbunden, denn Voraussetzung für die gewünschten Ergebnisse ist auch, dass das Gerät einwandfrei funktioniert. Deshalb ist es wichtig, sich auch damit zu beschäftigen, wie Sie Ihr Produkt am besten pflegen, um seine Lebensdauer und Funktionsfähigkeit so lange wie möglich zu erhalten. Durch Reinigen der Bügelsohle lassen sich zum Beispiel lästige braune Verfärbungen auf Ihren Textilien vermeiden ... Hier erfahren Sie alles, was Sie zur optimalen Pflege wissen müssen, um Ihr Gerät in Topform zu halten.

 


 

Geeignetes Wasser auswählen

Wasser ist ein sehr wichtiges Thema, denn es kann Ablagerungen hinterlassen, die die einwandfreie Funktionsfähigkeit des Produktes beeinträchtigen könnten. Bei hartem Wasser (> 14° dH) treten solche Ablagerungen beispielsweise verstärkt auf. Im Vergleich zu einem Dampfbügelsystem ist ein traditionelles Bügeleisen anfälliger für Ablagerungen, da der Dampf direkt auf der Bügelsohle entsteht. Einige Produkte verfügen über feste Mechanismen, die der Kalkbildung mit speziellen Granulaten entgegenwirken.

Welches Wasser ist also am besten geeignet?

Erster Schritt: finden Sie heraus, wie hart das Wasser in Ihrer Region ist. Bei sehr hartem Wasser (über 15° dH) empfehlen wir Ihnen, entmineralisiertes Wasser zur Hälfte mit Leitungswasser zu verdünnen, denn ausschließlich entmineralisiertes Wasser sollte nicht verwendet werden. Verwenden Sie außerdem auch keine chemischen Substanzen bzw. Reinigungsmittel (wie parfümiertes Wasser, ätherische Öle, Entkalkungslösungen etc.) und Mineralzusätze oder andere Wasserarten.

Warum sind bestimmte Wasserarten auf keinen Fall geeignet?
  • Wasser mit Zusatzstoffen: Bügelhilfen, Weichspüler, Parfum, Gewebeveredeler, Entkalkungsmittel oder Essig gehören nicht ins Wasser, denn sie können Rückstände in der Bügelsohle hinterlassen, die das Bügeleisen beschädigen und die Bügelsohle wie auch Ihre Wäsche verunreinigen
  • Mineralwasser: Das enthaltene Kohlendioxid greift die spezielle Beschichtung im Inneren der Bügelsohle an.
  • Kondensationswasser aus dem Trockner: Dieses Wasser kann Partikel enthalten, die das Bügeleisen verstopfen und zu einer geringeren Dampfausgabe führen können.

 


 

Kalkablagerungen vermeiden

Kalk – die harten, weißlichen, kreideartigen Ablagerungen – finden wir in Kesseln, Wasserkochern und dem Inneren unzureichend gewarteter Warmwasser-Zentralheizungen. Ähnliche Rückstände weisen oftmals auch alte Rohre und andere Flächen auf, wenn dort „hartes“ Wasser verdampft ist. Wie lässt sich dieser Kalkeffekt reduzieren?

Unser spezielles, doppeltes Kalkschutzsystem

Ihr Produkt vor Verschleiß und aggressiven Kalkablagerungen zu schützen, dient nicht nur der Verlängerung der Lebensdauer, sondern ist auch sehr wichtig, um die Leistungsfähigkeit des Gerätes konstant aufrechtzuerhalten. Neben einem neuen, korrosionsbeständigen und damit langlebigeren Edelstahlheizkessel sind die meisten unserer Produkte mit einem exklusiven integrierten, doppelten Antikalksystem ausgerüstet – einem neuen Konzept zur effektiven Kalkbekämpfung.

  • 1. Regenerierbare Filterkartusche zur Entkalkung: Dank dieses innovativen Systems wird der Kalk aus dem Wasser gefiltert, bevor es in den Boiler fließt, und das Gerät damit noch länger vor Kalk geschützt.
  • 2. Extra Antikalkkappe : Durch die praktische Kappe kann der Kessel einfach geöffnet, ausgespült und so noch effizienter vor Ablagerungen von Kalk und anderen im Wasser befindlichen Mineralien geschützt werden.

Clevere Selbstreinigungsfunktion

Alle Dampfbügeleisen unseres Sortiments sind mit dieser praktischen Funktion ausgestattet, mit der das Innere der Bügelsohle ganz einfach auf Knopfdruck ausgespült und gereinigt wird. So werden größere Kalkpartikel bereits aus dem Bügeleisen entfernt und unangenehme Flecken auf Ihren Textilien vermieden.

 


 

Wie man die Bügelsohle reinigt

Als zentrales Element des Bügelvorgangs steht die Bügelsohle in ständigem Kontakt mit Textilien. Deshalb sollte die Bügelsohle unbedingt sowohl von innen als auch von außen gründlich gereinigt werden, damit die gewünschten Bügelergebnisse erzielt und Unannehmlichkeiten wie braune Flecken auf Ihrer Kleidung vermieden werden können.

  • Innen: Wie lässt sich verhindern, dass manchmal braunes Wasser aus den Löchern der Bügelsohle kommt? Lassen Sie die Bügelsohle ganz einfach per Knopfdruck durch die Selbstreinigungsfunktion ausspülen: Regelmäßig durchgeführt, kann mit diesem Vorgang auf Dauer braunen Rückständen aus der Bügelsohle vorgebeugt werden.
  • Außen: Zur äußeren Reinigung der Bügelsohle gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wir empfehlen Ihnen, einfach ein feuchtes Tuch ohne chemische Mittel zu verwenden, denn diese könnten – insbesondere in Verbindung mit hohen Temperaturen – die Beschichtung der Bügelsohle beschädigen. Reinigen Sie das Gerät immer erst dann, wenn Sie den Netzstecker herausgezogen haben und das Bügeleisen vollständig abgekühlt ist.

 

Bügelsysteme entdecken

Bügelsystem

De'Longhi Bügelsysteme wurden für effizientes und komfortables Bügeln entwickelt. Entdecken Sie die vielfältigen Produkte.